Gestalten

Die Politik ist die Arena, in der wir unser Zusammenleben gestalten. Es ist mir wichtig, meine Stimme, meine Meinung dort einzubringen. Seit 2009 engagiere ich mich für die Grünen Luzern. Mir gefällt an der Bewegung der Grünen, wie sie die Menschen und die Natur wertschätzt – beides gehört zusammen. Gemeinsam setzen wir uns für eine Gesellschaft ein, die so auf unserem Planeten lebt, dass folgende Generationen eine lebenswerte Zukunft haben. Dazu braucht es ein Umdenken und politische Massnahmen, die wissenschaftlichen Erkenntnisse sind klar. Dieses Umdenken vertritt auch Greenpeace, deshalb bin ich Mitglied.

Seit September 2018 bin ich Luzerner Kantonsrätin und Teil der jungen, vielfältigen und stark gewachsenen Fraktion der Grünen. Für die Legislatur 2019 bis 2023 hat mich der Kantonsrat zur Präsidentin der kantonsrätlichen Kommission Erziehung, Bildung und Kultur ernannt.

In meinen Vorstössen im Kantonsrat setze ich mich dafür ein, dass der Kanton die Chancen des digitalen Wandels auf dem Land angeht, dass er Open Government Data einführt und dass er sich überlegt, wie er dank digitalen Formaten die demokratische Partizipation erhöhen kann. Luzern braucht eine umfassende Digitalstrategie. Ich bin Mitglied der Steuerungsgruppe, welche die überparteiliche Parlamentsgruppe „Digitaler Wandel“ aufbaut.

Die Übersicht aller meiner Vorstösse findet sich auf dem Kantonsratsportal. Als Mandatsträgerin gebe ich 30 % der Entschädigung für die Parlamentsarbeit in die Parteikasse ab, so sehen es die Regeln der Grünen Luzern vor.

desert

Die Grünen setzen sich dafür ein, dass neue Technologien der digitalen Welt so gestaltet sind, dass sie den Menschen zugute kommen. In der Politik setzen wir dafür die Spielregeln: Die schöne neue Code-Welt soll unser Leben bereichern – und nicht umgekehrt. Deshalb bin ich Teil der Arbeitsgruppe Netzpolitik der Grünen Schweiz und der Arbeitsgruppe für freundliche(re) Maschinen der Grünen Luzern. Wir haben Grundsätze und Forderungen zur Digitalisierung im Kanton Luzern erarbeitet und veranstalten regelmässig Workshops zu Digital-Themen, beispielsweise Bildung.digital.

Wichtige Arbeit für eine lebenswerte digitale Gesellschaft leistet der gleichnamige Verein – deshalb unterstütze ich ihn als aktives Mitglied: Ich koordiniere das netzpolitische Zmittag in Luzern und co-leitete bereits zweimal Workshops am Winterkongress – 2019 zu Algorithmen in unserer Gesellschaft, 2020 zu Leitplanken für Digitalkonzerne. Im Dezember 2019 war ich Teil von „Karl Digital #6“ zum Thema Klima, wo einen interaktiven Workshop leitete, der fragte: Was bleibt nach dem Buzzword-Bingo eigentlich von „Digitaler Nachhaltigkeit“ übrig?

Seit 2020 bin ich Teil des Beirats von Film Zentralschweiz. Diese Organisation setzt sich dafür ein, dass das Zentralschweizer Filmschaffen koordiniert und gefördert wird.

Innerhalb der Grünen Luzern engagiere ich mich seit 2013 im kantonalen Vorstand und weiteren projektbasierten Arbeitsgruppen. Anlässlich der nationalen Wahlen 2019 habe ich auf der Hauptliste der Grünen Platz 4 erreicht – ein tolles Resultat, herzlichen Dank für die Unterstützung!